Der Mütterkreis

Seit mehr als 50 Jahren besteht er nun, der Mütterkreis der St. Markus-Gemeinde. Immer noch sind einige Gründungsmitglieder aktiv, die schon in der Bogenstraße zu diesem Gemeindekreis gehörten.
In den ersten Jahren, d.h. bis 1977, wurde der Mütterkreis von den Pastoren geleitet. Dann übernahmen die Mütter selbst die Kreisleitung, indem sie eine sogenannte Schaltstelle gründeten. Diese Schaltstelle kümmerte sich um die Planung, die Themenwahl, etc, etc. Die Pastoren/Pastorinnen standen und stehen ihnen im Bedarfsfalle zur Seite.


Der Mütterkreis war und ist einer der wichtigsten Ausstrahlungspunkte für die ehrenamtliche Arbeit in unserer Gemeinde. Das Gemeindeleben, Familienfreizeiten, Missions- und Sommerfeste waren und werden von ihnen aktiv mitgestaltet und ausgerichtet. - Immer wenn es in der Gemeinde brennt, steht der Mütterkreis zur Verfügung.


Der Mütterkreis, diesen Namen hat die Gruppe von Anfang an mitgenommen, besteht aus ca. 25 Damen, die sich jeweils am letzten Mittwoch des Monats im Gemeindehaus treffen (in den Ferien tagt der Mütterkreis nicht!). Zu den einzelnen Treffen wird schriftlich eingeladen!
Das Spektrum der Themen ist sehr weit gefächert, biblische Themen, Osterfeiern (mit Abendmahl) sind eine feste Größe. Aber auch andere Themen, die von allgemeinem Interesse sind, gehören dazu, Diskussionsabende über Politik, Filmnachbesprechungen, Museums- und Theaterbesuche, Reiseberichte, Ausflüge, etc., nicht zu vergessen, die obligatorische Weihnachtsfeier.
Wir wünschen uns im Mütterkreis, dass wir gemeinsam fröhlich das 60-jährige St. Markus-Jubiläum ansteuern.


Für die Schaltstelle
Waltraud Schelski


Ansprechpartner:
Waltraud Schelski
Niederweg 1
23554 Lübeck
Tel. 0451 40 45 49